Tauffest der ev. Kirche Marköbel und Gospelworkshop mit anschließendem Hofkonzert in der Senioren-Dependance

Modern Spirit hat nach über 2 Jahren gleich 2 Auftritte an einem Wochenende!

„Wir benötigen für das Tauffest bitte noch dringend musikalische Unterstützung“ – so der Hilferuf von Pfarrerin Katharina Bärenfänger an Eike Gloatz, die erste Vorsitzende des Sängergruß Marköbel eine Woche vor dem Start. Eine Abfrage beim Chorleiter Joachim Lotz und den Sängerinnen und Sängern von Modern Spirit ergab innerhalb von gut 24 Stunden die spontane Zusage und die Pfarrerin bedanke sich überglücklich. Bei strahlendem Sonnenschein sang der Chor im Rahmen des Taufgottesdienstes insgesamt 3 Lieder für die 14 Taufkinder und ca. 140 Gäste, die sich im Garten der Evangelischen Kirche Marköbel eingefunden hatten.

Am darauffolgenden Tag hatte Modern Spirit zu einem Gospel-Workshop eingeladen und 10 interessierte Sängerinnen und Sänger aus Hammersbach und Umgebung hatten sich dazu angemeldet.

Das Wetter spielte abermals mit und nach 2 Absagen konnte die Chorsprecherin Eike Gloatz insgesamt 7 Teilnehmerinnen und einen Teilnehmer bei Sonnenschein vor dem Martin-Luther-Haus in Marköbel im Freien begrüßen. Das Eis war schnell gebrochen, denn die Sängerinnen und Sänger von Modern Spirit haben alles dafür getan, dass sich jeder von Beginn an wohl- und willkommen fühlen durfte. Nachdem alle Teilnehmer eine persönliche Mappe mit allen Liedtexten erhalten hatten und Namensschilder an den T-Shirts angebracht waren, legte der Dirigent Joachim Lotz los mit dem „Warm Up-Programm“ und alle hatten Spaß mit den teilweise sehr lustig aussehenden Stimmbildungsübungen. Anschließend ging es direkt mit einem zweizeiligen afrikanischen Gospel los. Nach ca. 15 Minuten konnten der Workshop-Chor das erste Lied „Bobomale“ dreistimmig singen und das schnelle und hörbar tolle Ergebnis motivierte alle Teilnehmer und machte Lust auf mehr. Insgesamt 5 weitere Lieder wurden im Laufe des Tages einstudiert und es gab sogar zwei kleine Solo-Parts, von denen eines sich eine Teilnehmerin des Workshops zutraute und mit Bravour präsentierte! Dafür erntete sie viel Beifall und Anerkennung. Das zweite Solo wurde von einer erfahrenen Sängerin des Chores gesungen, die ebenfalls eine tolle Leistung ablieferte!

Das gesellige Miteinander sollte auch nicht zu kurz kommen und so gab es bei 2 Pausen leckere Speisen mit selbstgemachten Salat- und Kuchenspenden und die Teilnehmer führten viele angeregte und nette Gespräche.

Vor dem Hofkonzert in der Senioren-Dependance Marköbel wurden noch einmal alle Stücke in einer Art „Generalprobe“ durchgesungen und wo notwendig auch eine kleine Bewegungs-Choreographie einstudiert. Immer mit rechts beginnend gab es beispielsweise bei dem Lied „Down by the riverside“ ein Wechsel zwischen Bewegung und Stillstehen, zwischen Singen und Pausieren. Dies alles zusammen in der richtigen Reihenfolge zu koordinieren und dabei noch die korrekten Töne der eigenen Stimmlage zu treffen ist die hohe Kunst des Gospelsingens.
Die Seniorinnen und Senioren erwarteten den Gospelchor bereits im Hof der Dependance, die direkt in der Nachbarschaft zum Martin-Luther-Haus gelegen ist. Nach einer kleinen aber harmlosen technischen Panne mit einem Stromkabel konnte das sog. Hofkonzert um 17.15 Uhr beginnen und ca. 25 Bewohner und Bewohnerinnen mit Ihren Pflegekräften haben dem gut 30 minütigen Konzert gelauscht. Eine Bewohnerin hat sogar mit ihrem Smartphone Video-Aufnahmen des Auftrittes gemacht, stellte der erstaunte Chorsänger und Kassierer Manfred Schiefer fest! Das Pflegepersonal bedankte sich aufrichtig und brachte kühlende Getränke und so ging ein aufregender Workshoptag zu Ende.

Eike Gloatz bedankte sich bei allen Teilnehmern und alle Mitglieder von Modern Spirit sind nun gespannt, ob der Funke übergesprungen ist und ein oder mehrere Teilnehmer auch zur normalen Chorprobe zum Schnuppern Lust bekommen haben. Zumindest lassen die anerkennenden Worte und die glücklich und zufriedenen Gesichter der Gäste diese Hoffnung nicht unrealistisch erscheinen.

Workshop-Fotos:

  • 2022_Gospel-Workshop_007
  • 2022_Gospel-Workshop_016
  • 2022_Gospel-Workshop_022
  • 2022_Gospel-Workshop_023
  • 2022_Gospel-Workshop_029
  • 2022_Gospel-Workshop_031
  • 2022_Gospel-Workshop_032
  • 2022_Gospel-Workshop_033
  • 2022_Gospel-Workshop_034
  • 2022_Gospel-Workshop_036
  • 2022_Gospel-Workshop_041
  • 2022_Gospel-Workshop_045
  • 2022_Gospel-Workshop_050
  • 2022_Gospel-Workshop_056
  • 2022_Gospel-Workshop_058
  • 2022_Gospel-Workshop_059
  • 2022_Gospel-Workshop_062
  • 2022_Gospel-Workshop_063
  • 2022_Gospel-Workshop_064
  • 2022_Gospel-Workshop_065
  • 2022_Gospel-Workshop_067
  • 2022_Gospel-Workshop_071
  • 2022_Gospel-Workshop_078
  • 2022_Gospel-Workshop_081
  • 2022_Gospel-Workshop_083
  • 2022_Gospel-Workshop_087
  • 2022_Gospel-Workshop_088
  • 2022_Gospel-Workshop_089
  • 2022_Gospel-Workshop_090
  • 2022_Gospel-Workshop_092
  • 2022_Gospel-Workshop_093
  • 2022_Gospel-Workshop_096
  • 2022_Gospel-Workshop_097
  • 2022_Gospel-Workshop_099
  • 2022_Gospel-Workshop_100
  • 2022_Gospel-Workshop_106
  • 2022_Gospel-Workshop_113
  • 2022_Gospel-Workshop_114
  • 2022_Gospel-Workshop_116
  • 2022_Gospel-Workshop_131
  • 2022_Gospel-Workshop_132
  • 2022_Gospel-Workshop_133
  • 2022_Gospel-Workshop_136
  • 2022_Gospel-Workshop_137
  • 2022_Gospel-Workshop_141
  • 2022_Gospel-Workshop_143

 

Drucken E-Mail

Veranstaltungshinweise

Mitglied im...

verband150
Hessischen Chorverband und
Deutschen Chorverband