Sängergruß-Neujahrsempfang 2019

Alle Chor- und Tanzgruppen waren vertreten

Der Sängergruß Marköbel kann in diesem Jahr auf eine 115-jährige Vereinsgeschichte zurück blicken. Grund genug für den Vorstand erstmals einen Neujahrsempfang zu organisieren und alle Mitglieder in das Martin-Luther-Haus einzuladen. Eike Gloatz freute sich am letzten Freitag im Januar Vertreter aller Chor- und Tanzgruppen begrüßen zu können darunter auch Bürgermeister Michael Göllner.

In ihrer Begrüßung hob die Vorsitzende die bunte Vielfalt des Vereinslebens hervor. Alt und Jung, Erfahrung und Newcomer, alles ist bei uns vertreten und bringt sich aktiv in das Vereinsleben ein. Wir können auf eine Mischung über alle Generationen und blicken die mit Tanz und Gesang das Vereinsgeschehen bunt, lebendig und höchst unterhaltsam bereichern. Kritisches wurden von der Vorsitzenden nicht ausgespart, der Männerchor kann nur bei voller Besetzung auftreten, der Kinderchor Mini-Maxi-Singer ist so weit geschrumpft, dass die Existenzfrage für den Vorstand ein unausweichliches Thema ist. Der Chor Modern Spirit und alle fünf Tanzgruppen sind gut bis sehr gut aufgestellt. Wir können mit Zuversicht in das neue Jahr 2019 blicken so Eike Gloatz abschließend.

An den Wänden wurden zahllose Bilder und Presseartikel der letzten Jahrzehnte gezeigt, für viele eine lebendige Erinnerung. Dem Ehrenvorsitzenden Klaus-Peter Bender blieb es vorbehalten einen Rückblick auf 115-jährige Vereinsgeschichte vorzutragen. Bender ließ die wichtigsten Ereignisse noch einmal Revue passieren. So die Gründung des Frauenchores im Jahre 1982 und die der Tanzgruppe Freestyle 1986. Wenn man so will, die Keimzelle aus der dann später alle Nachwuchstanzgruppen und der heutige Chor Modern Spirit hervorgegangen sind, so der Ehrenvorsitzende. Und schließlich die Gründung des Kinderchores MiniMaxi-Singer 2006. Klaus-Peter Bender gab der Hoffnung Ausdruck, dass doch noch gelingen möge eine ausreichende Zahl von Kindern zu begeistern um dem schöne Hobby des Gesangs nachzugehen. Bürgermeister Michael Göllner dankte in seiner Ansprache dem Sängergruß Marköbel für seinen Beitrag für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Hammersbach. Er erinnerte an die unzähligen Fastnachtssitzungen, Konzerte und Kabarettveranstaltungen die der Sängergruß immer verlässlich auf die Beine stellt. Ein wertvoller Beitrag für eine lebendige Gemeinde die der Sängergruß Marköbel hier leistet, so der Bürgermeister abschließend.

Am kalten Buffet konnten sich viele Akteure aus den verschiedenen Chor- und Tanzgruppen über Vergangenheit und Zukunft des Vereinslebens austauschen.

Fotos

  • 03_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 01_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 02_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 04_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 07_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 05_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 06_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 08_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 10_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 09_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 11_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 12_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019
  • 13_neujahrsempfang_saengergruss-markoebel_2019

Simple Image Gallery Extended

Veranstaltungshinweise

Mitglied im...

verband150
Hessischen Chorverband und
Deutschen Chorverband